Download AC-Toolbar Oracle Schulung und Consulting

Google404, 404-Fehler bei Google ermitteln

Nach Umstellung oder Löschen von Seiten einer Internetpräsenz kommt es öfter vor, dass die URLs dieser Seiten im Google-Index verbleiben. Beim nächsten Zugriff eines Suchenden über diese Google-Einträge wird der berühmte 404-Fehler zurückgegeben. Leider ist uns dieses nach Umstellung dieser Internetpräsenz ebenfalls passiert. Die Frage stellt sich nun, welche Seiten sind überhaupt fehlerhaft und wie kann Google mitgeteilt werden, diese schnellstmöglich zu vergessen?

Die Lösung liegt in den Webmaster-Tools von Google. Hier besteht die Möglichkeit unter dem Menüpunkt „Optimierung=>URLs entfernen" das Entfernen einzelner URLs zu beantragen. Zusätzlich kann ebenfalls die robots.txt Datei des Webservers angepasst werden, um die entsprechenden Seiten beim nächsten Crawlen zu blockieren. Genauere Infos dazu gibt es hier:

https://support.google.com

Um zu sehen, welche Seiten überhaupt von Google indiziert wurden, kann zum einen in den Webmaster-Tools der Menüpunkt „Zugriffe-Interne Links" verwendet werden, unter dem dann zusätzlich diese Links in eine Excel-CSV-Datei exportiert werden können. Zum anderen kann im Suchfenster von Google einfach site:Domänenname, also z.B. site:adar-consult.de eingegeben werden, welches alle indizierten Seiten dieser Domäne zurückliefert.

Um nun aber eine genauere Kontrolle darüber zu haben, welche 404-URLs Google noch über unsere Seite besitzt, haben wir uns ein kleines Werkzeug geschrieben, welches dieses genau macht. Hierfür verwenden wir die GoogleAPI, die aber leider nur max. 64-Ergebniss-URLs zurückliefern kann, was für uns aber vollkommen ausreichend ist. Sollte dieses aber nicht ausreichend sein, so kann zur Überprüfung ebenfalls eine CSV-Datei der internen Links aus den Webmaster-Tools übergeben werden. Je nach Verwendung überprüft dieses Werkzeug direkt das Ergebnis von Google, oder die URLs aus der CSV-Datei gegen die Internetpräsenz auf 404-Fehler.

Da wir dieses nützliche Werkzeug keinem vorenthalten möchten, kann dieses hier heruntergeladen werden

Voraussetzung für die Verwendung der Software ist das .Net Framework 4.5. Für die Installation einfach Zip-Datei entpacken und das Executable starten.

GOOGLE ist eine Marke von Google Inc

google404

 

©Adar-Consult, Ihr Partner für Oracle Schulungen, Seminare, Workshops und Consulting

Oracle Training und Schulungen
Tag Cloud
sql-grundlagen poster oracle-architekturposter pl/sql-entwicklung pl/sql schulungsangebot oracle-check, export rac-praxisworkshop packages excel google404, sql-tuning sql-commander kleine oracle-datenbankadministration application recovery plan, import google hochverfügbarkeits-bootcamp cluster oracle sql-pl/sql-bootcamp
AC-Blog